Zum Inhalt

Darmausbeulungen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Guido
Beiträge: 7
Registriert: 26. Feb 2003, 10:55

Darmausbeulungen

Beitragvon Guido » 26. Feb 2003, 11:13

Hallo,

meine werte Mutter hat seit ca. 1 Jahr mit schmerzhaften Darmausbeulungen/ausbuchtungen zu kämpfen. Sie erhält zwar vom Internisten regelmässig Tabletten, sobald sie diese aber nicht mehr nimmt, fangen ihre Schmerzen wieder an.

Kennt jemand eine alternative Behandlungsmethode?


Benutzeravatar
jockelhorstel
Beiträge: 259
Registriert: 6. Feb 2003, 10:44

Beitragvon jockelhorstel » 26. Feb 2003, 11:51

Hallo Guido,

meine Mutti hat auch das gleiche Problem. Leider konnte ihr vom Arzt und der Apotheke auch nichts weiter empfohlen werden. Man hatte ihr nur gesagt, man könnte es mit einer OP versuchen. Verschiedene andere Versuche mit verdauungsfördernden und darmgesunden Mitteln haben leider in keinster Weise geholfen, auch nicht einen Ansatz von Besserung. Es ging immer eine kurze Weile gut, dann zeigte sich das Problem wieder in der vollen Stärke.

Das wichtigste ist ein regelmäßger Stuhlgang. Sie hatte einige Zeit dann tägl. Sauerkrautsaft getrunken um dies zu erreichen, aber wie bei allen anderen probierten, sollte sich kein richtiger Erfolg einstellen.

Im vergangenen Sommer litt sie sehr darunter. Ewige Entzündungen mit Fieber und starken Bauchschmerzen und das fast im zwei Wochen Rhythmus. Es wurde jedesmal mit Antibiotika behandelt, was keine Lösung des Problems sein konnte. Aber auf Grund ihrer starken Probleme leider nötig wurde.

Ich habe sie dann von meinem Aloe vera überzeugen können, was am Anfang sehr schwierig war. Den letzten Rest Überzeugung hat dann ihr Hausarzt geleistet, der ihr auch dazu geraten hat. Jetzt fühlt sich sich entschieden besser und hat auch einen regelmäßigen Stuhlgang.
Beschwerden hat sie nun seit einigen Monate keine mehr gehabt. (Toi, toi, toi)

Was ich aber unbedingt noch anmerken muss und möchte. Es hat nicht von heut auf gestern funktioniert und gewirkt. Zwei Monate hat es schon gedauert bis sie eine deutliche Besserung spürte.


viele Grüße

Guido
Beiträge: 7
Registriert: 26. Feb 2003, 10:55

Einnahme von Aloe vera

Beitragvon Guido » 26. Feb 2003, 11:59

Hallo Marion,

vielen Dank für Deine Antwort! Die Behandlung mit Aloe vera macht ja Hoffnung. Wie nimmt man es ein und wo bekommt man es her? Kannst Du mir eine Bezugsquelle empfehlen?

Grüsse vom Guido



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron