Zum Inhalt

Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Moderator: Angelika

Nichtlustig
Beiträge: 8
Registriert: 11. Feb 2009, 18:31

Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Nichtlustig » 11. Feb 2009, 18:33

Ich suche eine Krankenkasse, die zum einen einen attraktiven Wahltarif-Mix bietet (Selbstbehalt und Prämie) und zum anderen aber nicht die Gelder für Homoöpathie-Mumpitz zum Fenster rauswirft. Leider finde ich nur noch Kassen, die sich geradezu damit brüsten, diese 'Behandlungsart', die eine intellektuelle Zumutung darstellt, zu bezahlen, statt sich dessen zu schämen.

Kennt jemand eine Kasse?


rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon rine » 11. Feb 2009, 19:24

ICh tippe mal, dass Du wahlweise nicht geguckt hast, wo Du Dich aufhältst und einer der Menschen bist, die über Dinge urteilen, die sie offensichtlich nicht verstehen oder aber dass Du einer von den Menschen bist, die gerne mal irgendwas aufmischen. :roll: Viel Spaß dabei. :wink:
Viele Grüße,
Rine

Bild

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Gingkoblatt » 12. Feb 2009, 07:55

Er wird schon geschaut haben. Solche Menschen provozieren, wo sie können. Frei nach dem Motto:

Besser negative als gar keine Aufmerksamkeit. :evil:
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

maja
Beiträge: 11
Registriert: 10. Feb 2009, 10:46

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon maja » 12. Feb 2009, 10:56

Die beste Antwort zu einem Troll ist: Troll dich. :wink:

pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon pierroth » 12. Feb 2009, 11:05

Besser negative als gar keine Aufmerksamkeit. :evil:
Ja und deswegen schlage ich vor, dass hier niemand mehr darauf antwortet nach dem Motto "Don't feet the troll!"

LG Pierroth

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon SeeBär » 12. Feb 2009, 12:27

ich kenne eine Kasse, die sich strikt weigert Homöopathie zu bezahlen ...obwohl sie am liebsten ihre Leistungen in homöopathischer Dosierung ausgeben würde....
Guten Tag - geben sie Ihre Pin ein -------Sie haben Auszahlung gewählt - Geben Sie Ihren Wunschbetrag und die gewünschte Potenz ein ---- Vielen Dank - Sie erhalten nun 500 € in D12
Ihre Sparkasse


rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon rine » 12. Feb 2009, 14:34

:lol: Auch eine nette Wahl! :lol:
Viele Grüße,
Rine

Bild

Nichtlustig
Beiträge: 8
Registriert: 11. Feb 2009, 18:31

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Nichtlustig » 16. Feb 2009, 18:58

Hm, kennt tatsächlich keiner eine Kasse?
Ich dachte gerade hier müsste doch vielleicht jemand ein Kasse kennen, die ihm die Homöopathie nicht zahlen wollte.

Ich kenne mich sehr gut mit Homöpathie aus und freue mich immer über offenen Informationsaustausch.

Da sich jedoch meiner Erfahrung nach gerade im Esoterikgenre viele Menschen nicht von Logik behindern lassen, möchte ich den Fokus in diesem Forum lediglich auf die Suche einer für mich passenden Krankenkasse reduzieren.

Benutzeravatar
Manuela
Beiträge: 47
Registriert: 14. Jan 2004, 16:49

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Manuela » 17. Feb 2009, 08:54

Die einfachste Möglichkeit für Dich ist, den direkten Weg zu gehen und die Kassen telefonisch zu kontaktieren.
Du bekommst mit Sicherheit entsprechende Auskunft :D

Grüße Manuela

Nichtlustig
Beiträge: 8
Registriert: 11. Feb 2009, 18:31

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Nichtlustig » 19. Feb 2009, 20:21

äääh, ja.
Vielen Dank für diesen Rat, der einen dem Thema überraschend ehrlich angemessenen Informationsgehalt und Nutzen hat. ;)

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon rine » 19. Feb 2009, 20:44

Hast Du die Frage etwa wirklich ernst gemeint?!? :o
Viele Grüße,
Rine

Bild

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon SeeBär » 20. Feb 2009, 07:51

Wer Homöopathie und Esoterik in einem Zuge nennt bzw. auf die selbe Ebene drappiert, hat wohl kaum das richtige Verständnis dafür und sich wohl kaum inhaltlich mit klassischer Homöopathie auseinandergestezt.
Gruss SeeBär

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon babsi » 20. Feb 2009, 13:12


Ich kenne mich sehr gut mit Homöpathie aus und freue mich immer über offenen Informationsaustausch.

na mich würd schon interessieren, woher du dein wissen nimmst und warum du dich so tiefgreifend damit befasst hast, wenn du doch glaubst, dass es mumpitz ist? (im sinne des offenen erfahrungsaustauschs hoffe ich auf eine ausführliche antwort :) )

viele grüße

Nichtlustig
Beiträge: 8
Registriert: 11. Feb 2009, 18:31

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon Nichtlustig » 20. Feb 2009, 23:18

Hallo,

selbstverständlich ist meine Frage ernstgemeint- sonst würde ich mich sicher nicht freiwillig diesen bisher wenig hilfreichen und eher geistig unbeweglichen Kommentaren aussetzen.

Mein Wissen über Homoömumpitz erschliesst sich in erster Linie aus dem Gebrauch meines eigenen Verstandes und den entlarvenden Ausführungen auf Wikipedia.

Ich wiederhole mich ungern, aber:
Da sich jedoch meiner Erfahrung nach gerade im Esoterikgenre viele Menschen nicht von Logik behindern lassen, möchte ich den Fokus in diesem Forum lediglich auf die Suche einer für mich passenden Krankenkasse reduzieren.

RAUWOLFIA
Beiträge: 88
Registriert: 21. Dez 2008, 13:55

Re: Homoöpathie: Krankenkasse gesucht, die nicht zahlt

Beitragvon RAUWOLFIA » 21. Feb 2009, 00:10

Hi Nichtlustig,

deine Fragen sind wirklich nicht lustig. Ich hab sie jetzt 100x durchgelesen, ich kann sie aber immer noch nicht ins Deutsche übersetzen, zumindest finde ich kein Wörterbuch. Was mich mehr interessieren würde als Kassen, ist, was Du psychisch nicht verkraftet hast? So wie Du schreibst, musst Du ja einen enormen Frust haben?

Interessanterweise hast Du in einem anderen Homöopathie-Forum genau dasselbe geschrieben... ;)


Schöne Grüße, :wink:
Hannes



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast