Zum Inhalt

Druck auf den Ohren

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Samus
Beiträge: 1
Registriert: 5. Jun 2010, 01:10

Druck auf den Ohren

Beitragvon Samus » 5. Jun 2010, 01:24

Hallo liebes Forum, ich bin neu bei euch, und nun ja - dies ist wohl mein erster Posting.


Zu meinem Problem:

Seit einiger Zeit häufen sich Kribbeln an der Nase sowie leichte Druckgefühle am Ohr, und diese bleiben auch nach einer Erkältungsphase für längere Zeit aktiv. Dadurch ergeben sich leider oftmals Kopfschmerzen, was beim Lesen, Abends am Kamin, durchaus störend ist. Manchmal verspüre ich auch eine leichte Müdigkeit, welche aber schon Nachmittags einsetzt, und welche ich als Erschöpfungssignale meines Körpers deute.

Ich habe gelesen, dass dies mit den Körperreserven zu tun haben könnte, und dass mein Körper nicht genügend Mineralien hat und somit Warnsignale ausschickt welche sich dann als Müdigkeit und Kopfschmerzen äußern.

Mein Körper ruft also so zu sagen um Hilfe.

Ich habe daraufhin natürlich gleich mal meinen Ernährungsplan komplett durchgecheckt, und bin tatsächlich darauf gestoßen, dass ich womöglich schon seit längerer Zeit einen Mangel an Zinn haben könnte.

Eigentlich habe ich immer auf eine ausgewogene Ernährung geachtet und bin ganz bestürzt und möchte meinem Körper nun etwas gutes gönnen, natürlich auf natürlicher Basis, versteht sich von selbst!
Kennt jemand von euch denn ein gutes Mittel / Stimulans, oder eine Art Zinn Kolloides Wasser?
In meiner Familie existierte lange ein altes Büchlein mit Rezepten für Tinkturen und Elixiere, welche gegen kleinere aber auch größere Übel geholfen haben - leider ist es in den letzten Jahren wohl verloren gegangen, daher meine Frage um Rat.

Über Anregungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.


Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Re: Druck auf den Ohren

Beitragvon babsi » 5. Jun 2010, 12:46

hallo und willkommen im forum.
zu deiner eigentlichen frage kann ich nicht viel sagen und so lasse ich lieber leuten die sich damit besser auskennen den vortritt.

aber ich habe oft mit ohrendruck zu tun und bei mir hängt das oft mit trockener luft und dann beginnender oder endender erkältung zusammen. selbst wenn ich gar nicht "richtig" krank bin habe ich das. mir hilft es dann viel zu trinken, vor allem warmen tee, bonbons lutschen und auch meerwasser nasenspray. damit werde ich diesen lästigen ohrendruck immer ganz gut wieder los. das ist vermutlich nicht das was du hören wolltest ;) aber vielleicht hilft dir das unterstützend trotzdem irgendwie weiter.

ich hoffe es findet sich noch jemand der zu deinen eigentlichen fragen etwas sagen kann.

viele grüße



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron