Stammzelltherapie aus körpereigenen Zellen aus dem eigenen Urin

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1471
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Stammzelltherapie aus körpereigenen Zellen aus dem eigenen Urin

Beitrag von Krâja »

Nierengewebe und Gehirnzellen konnten bereits aus den Zellen im menschlichen Urin erzeugt werden.
Diese Methode kann dazu führen, aus dem eigenen Urin Stammzellen zu entnehmen, die umprogrammiert werden können, beispielsweise zu Herzmuskel- oder Nervenzellen. Die menschlichen Zellen aus dem Urin sollen den embryonalen Stammzellen sehr ähnlich sein. Eine Methode, die sicher sehr viel Zukunft hat und Hoffnung für alle bietet, die auf eine Stammzelltransplantation angewiesen sind. Sie lassen sich aus dem eigenen Urin erstellen, gehören zum körpereigenen Stoffen und erübrigen die Suche nach fremden Stammzellen.

hier einige Links zum Thema Stammzelltherapie aus körpereigenen Zellen aus dem eigenen Urin

www.falter.at/heureka/20110622/stammzellen-aus-urin/1608420143
www.aerzteblatt.de/nachrichten/89182/Forscher-stellen-im-Labor-Nierengewebe-aus-Stammzellen-her
www.stammzellen.nrw.de/newsroom/artikel/preisgekroente-geschaeftsidee-stammzellen-aus-dem-urin
www.cardiac-stemcell-therapy.com/allginfos.php

Medizinische Wissenschaft und Forschung
In dieser Übersicht wollten wir die Eigenschaften und therapeutischen Anwendungen von aus Urin gewonnenen Zellen für die menschliche Zelltherapie diskutieren: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die aus Urin gewonnenen Zellen nach eingehender Untersuchung und Optimierung unter dem Gesichtspunkt der klinischen Übersetzung in Zukunft funktionelle lineage-spezifische Zellen für Patienten erzeugen können.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29996911/
Das Tissue Engineering, als eine der Grenzen der Medizin, zielt auf die Regeneration von Gewebe und Organen ab, die zur Therapie vieler Krankheiten wie Trauma, Krebs und Missbildungen eingesetzt werden können, als Kandidat für Saatgutzellen für das Tissue Engineering wurden aus Urin gewonnene Stammzellen (USCs) angesehen, da die kostengünstige Gewinnung und Isolierung, die effiziente Proliferation und das Multidifferenzierungspotenzial in den letzten Jahren dokumentiert wurden.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25697496/
Grüße von Krâja :wink:

Antworten