Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Gefäßerkrankungen - Schwarzkümmelöl

Nigella sativa

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Gefäßerkrankungen - Schwarzkümmelöl

Beitrag von Krâja »

Beschreibung der Symptome

Durchblutungsstörungen und Raynaud-Syndrom
Durchblutungsstörungen sowie das Raynaud-Syndrom begleiten mein Leben seit meiner Kindheit. Ich kannte es nicht anders als dass ich Kribbeln mal in den Armen, mal in den Beinen hatte, mal wurde ein Bein taub, mal ein Arm, ein Fuß oder eine Hand. Finger wurden weiß, in meiner Kindheit meist der Ringfinger. Das blieb über all die Jahre so, wurde dann ab 50 schlimmer. Es wurden immer mehr Finger weiß und blieben es bis zu 20 Minuten, auch die Zehen wurden weiß, Füße und Hände wurden taub. Kalte Hände und Füße gehörten zu mir und meinem Leben.

Durchblutungsstörungen, das liegt am Rauchen, 'Sie müssen aufhören mir rauchen', sagte der Arzt. 'Mit 7 hab ich noch nicht geraucht, da hatte ich das auch schon.' 'Egal, wenn sie aufhören zu rauchen, hört das auf.' Blut- und Gefäß-Untersuchungen ergaben, dass alles in Ordnung war. ' Kein Grund zur Sorge, das hört ganz von selbst auf', soweit die Meinung meiner Ärzte. Aufgehört hat es nie, aber es wurde besser. Nicht mit Medikamenten, aber mit der Urin-Therapie, solange ich sie angewendet habe.

Als Gefäßerkrankungen bezeichnet werden Erkrankungen der Arterien, der Venen, der Lymphgefäße und des Kreislaufs. Zu den Kreislauferkrankungen gehören Hypertonie und Hypotonie.
Einen niedrigen bis zu niedrigen Blutdruck (Hypotonie) habe ich bereits seit meiner Jugend.

Im Jahre 2012 kamen dann Venenprobleme in der linken Wade mit Verdacht auf Ulcus cruris hinzu. Die stark pigmentierten Hautflecken konnte ich mithilfe der Urintherapie zum verblassen bringen, auch kam es in diesem Bereich von gelegentlichen auftretenden kleinen Löchern abgesehen, nie zu kleinen oder großen Wunden, was sehr wahrscheinlich an der sehr wirkungsvollen Anwendung der äußerlichen Urintherapie liegen dürfte, wie man hier nachlesen kann. Im Januar 2020 kam es dann zur ersten tiefen Beinvenenthrombose, die viele Monate Zeit in Anspruch nahm, bis sie sich beruhigte.

Meine Erfahrung mit Schwarzkümmelöl
Schwarzkümmelöl kann das auch, man muss es aber anwenden, denn wenn man damit aufhört, hat man die Durchblutungsstörungen und das Raynaud-Syndrom weder. Wie lange man eine Therapie anwenden muss, um von diesem Problem geheilt zu sein, ist mir nicht bekannt. Die durchblutungsfördernde Wirkung von Schwarzkümmelöl ist in der Medizin und Wissenschaft bekannt. Man bemerkt nach 6 bis 8 Wochen erste Erfolge, die Hände und Füße fühlen sich warm an, ein leichtes Kribbeln in den Beinen zeigt an, dass sie besser durchblutet werden. Hände und Füße werden seltener weiß. Bei mir waren Auslöser des Raynaud-Syndroms meistens Stress und Kälte.

In den Monaten in denen ich die erste Schwarzkümmelöl-Kur gemacht habe, war es nicht kalt, aber Stress gehört zu meinem Leben.

Mehrwöchige Pause der Schwarzkümmelöl-Kur
In der mehrwöchigen Pause (Oktober bis Januar, rund 12 Wochen) war es bereits Winter und der Stressfaktor war stark angestiegen. Das Raynaud-Syndroms trat wieder auf, ich lief mal wieder auf zwei weißen, blutleeren, völlig tauben Füßen rum, das ist sehr riskant und sehr unangenehm.

Die monatelange Pause der Schwarzkümmelöl-Kur hat außerdem eine fühlbare Verschlechterung der Venen in meiner linken Wade erbracht, mit Manschetten-Gefühl, Rötung und leichter Erwärmung in diesem Bereich, auch die Blutgefäße am linken Fuß traten sichtbar und fühlbar hervor. Eine im November 2020 zu Rate gezogene Therapeutin der chinesischen Medizin empfahl mir, mich dringend in ärztliche Behandlung zu begeben.

Wiederaufnahme der Schwarzkümmelöl-Kur
Mit der Einnahme von Schwarzkümmelöl in der zweiten Kur-Anwendung wurde der Erfolg sehr schnell sichtbar, bereits nach einer Woche fühlten sich die Füße gut durchblutet und warm an. Die Hände fühlen sich zwar noch kalt an, die Finger werden aber nicht weiß. Die Blutgefäße am linken Fuß wurden unauffällig und das Manschetten-Gefühl auf der Haut in der linken Wade, in Höhe der betroffenen tiefen Beinvene ließ nach und verschwand allmählich. Es gibt in diesem Bereich keine Schwellung mehr, auch kaum noch sichtbare Verfärbungen, keine Temperaturunterschiede, keinen Druckschmerz, keine Rötung mehr.

Anwendung bei niedrigem Blutdruck mit Vorsicht und in Absprache mit dem Arzt
Ich selbst gebe auf einen halben Becher Yoghurt 1 Teelöffel (bis zu 20 Tropfen) Schwarzkümmelöl und einen Teelöffel voll Schwarzkümmel-Samen und einen Teelöffel Honig, vermische das und nehme es abends, kurz vor dem Schlafen gehen ein, da ich morgens damit Probleme mit meinem Blutdruck bekomme, denn der ist sowieso schon niedrig und wird mit Schwarzkümmel noch niedriger. Wenn ich schlafe, stört das nicht. Ich bemerke nichts davon und schlafe tief, fest und sehr erholsam. Das Glas frisch gepressten Orangensaft darf natürlich auch nicht fehlen.

Leute, die keine Probleme mit niedrigen Blutdruck haben, können die normale Schwarzkümmelöl-Kur machen...

Ich empfehle daher die 3 bis 6 Monate dauernde kombinierte Schwarzkümmel-Kur.
Erste Anzeichen einer Wirkung treten frühestens nach 6 bis 8 Wochen auf.
Dann macht man eine Pause von einigen Wochen. Die Kur kann im Bedarfsfall wiederholt werden.


Beachte bitte unsere Hinweise zum Kauf von Schwarzkümmelöl,
dessen Qualität von grundlegender Bedeutung für Bekömmlichkeit und Heilung ist !


Innerliche Anwendung / Dosierung:
Mit Honig vermischt, verstärkt sich die Wirkung von Schwarzkümmelöl.

Erwachsene:
20 Tropfen Schwarzkümmelöl, beispielsweise morgens und abends 10 Tropfen, pur vor der Mahlzeit.

Kinder vom 5. bis zum 12. Lebensjahr:
Insgesamt 5 Tropfen in 3 bis 4 Gaben Schwarzkümmelöl täglich

Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr:
Insgesamt 10 Tropfen in 3 Gaben Schwarzkümmelöl täglich

Es wird empfohlen, nach jeder Gabe Schwarzkümmelöl ein Glas Orangensaft
oder Zitronensaft zu trinken, da diese Säfte die Aufnahme des Schwarzkümmelöls im Körper verbessern.


------------

Alternativ 2 mal tgl. 1 bis 2 Kapseln.
Kinder vom 5. bis zum 12. Lj. 3 mal pro Woche 1 Kapsel
Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lj. 5 mal pro Woche 1 Kapsel

------------

Lies auch mal hier, denn das geht auch mit Schwarzkümmelöl: Ölziehen – Kur zur Entgiftung

------------

Schwarzkümmel-Samen
Zusätzlich zur Einnahme von Schwarzkümmelöl kann man einmal täglich einen Teelöffel Schwarzkümmel-Samen zu sich nehmen, beispielsweise mit Honig verrührt in Yoghurt oder Müsli.

Kinder von 5. bis 12. Lj einen halben TL, Kinder und Jugendliche ab dem 12. Lj 1 TL Samen.

Schwarzkümmel-Pulver
Intensiver wirken die kleinen schwarzen Samenkörner, wenn sie pulverisiert werden, beispielsweise im Mörser oder in einer Kaffeemühle. Dies sollte immer frisch gemacht werden, um in den vollen Genuss aller Wirkstoffe zu kommen. Auch das Pulver sollte mit Honig vermischt eingenommen werden.

------------

Äußerliche Anwendung:
Schwarzkümmelöl kann mit einer Sprühflasche oder tropfenweise auf die Haut gegeben und leicht einmassiert werden.

Ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl als Zugabe bei Teil- oder Vollbädern haben einen positiven Effekt auf die Haut.

Wer über Schwarzkümmel Kraut verfügt (beispielsweise aus dem eigenen Garten) kann sich daraus eine Tinktur oder einen Aufguss zubereiten, um davon dann beispielsweise in etwa die Menge einer Tasse als Zugabe zu einem Vollbad zu verwenden.

Hinweise zur Anwendung von Schwarzkümmelöl auf der Haut:
Schwarzkümmelöl kann allergische Hautreaktionen verursachen, das muss vor der kurmäßigen Anwendung auf einer kleinen Stelle hinter dem Ohr getestet werden. Personen mit allergischen Hautreaktionen gegen Schwarzkümmelöl lassen diese äußerliche Anwendung weg und versuchen es mit einem Bad mit Schwarzkümmelöl als Zusatz oder machen nur die Innerliche Anwendung.

Es wird empfohlen, die Schwarzkümmel-Therapie mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzusprechen.
Information zu Kauf von Schwarzkümmelöl und seine Wirkungsweise
sowie Tipps zu weiteren innerlichen und äußerlichen Anwendungen
und Hinweise zu möglichen Nebenwirkungen,
können den beiden Links unten entnommen werden:



○○○○○○○○○○○○
Innerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
wird verstärkt und verbessert durch
Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
○○○○○○○○○○○○
Grüße von Krâja :wink:

isafurth
Beiträge: 22
Registriert: 1. Dez 2020, 20:35

Re: Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Gefäßerkrankungen - Schwarzkümmelöl

Beitrag von isafurth »

Vielen Dank für den Beitrag, sehr informativ!

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Gefäßerkrankungen - Schwarzkümmelöl

Beitrag von Krâja »

:danke:
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1735
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Gefäßerkrankungen - Schwarzkümmelöl

Beitrag von Krâja »

Bei der Wiederholung der Schwarzkümmelöl-Kur lassen starke Durchblutungsstörungen, einschließlich dem Raynaud-Syndrom sehr schnell nach. Die Leichenfinger, die ich bei Kälte in den letzten Wochen dauernd hatte, sind glücklicherweise wieder verschwunden. Die Gefäßdurchblutung verbessert sich sehr, Hände und Füße sind angenehm warm und fühlen sich gut durchblutet an, auch bei längerem sitzen.

Das Venenproblem in meiner linken Wade hat sich zurückentwickelt.

Hier ist derzeit alles im Grünen Bereich. Von einer Ausheilung würde ich nicht sprechen, es hat sich einfach gebessert.
Die ersten 8 Wochen der Wiederholungs-Kur sind jetzt um, mal schauen ob und wenn ja, welche Besserungen es noch mehr gibt.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten