Zum Inhalt

Ligustrum

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Christoph
Beiträge: 4
Registriert: 7. Jan 2004, 11:50

Ligustrum

Beitragvon Christoph » 18. Jan 2004, 11:34

Hallo,

ich bin ein völliger Neuling in diesem Gebiet! Also hier meine Fragen:

1. Mein Ligustrum Bonsai hat einen sehr großen Wurzelballen der bis zur Hälfte über die Schale ragt! Kann ich jetzt hingehen und die Hälfte des Ballens zurückschneiden oder überlebt er das nicht?

2. Ist der Grünpflanzendünger von Wuxal auch für den Bonsai geeignet?


Bitte helft mir weiter!
Christoph


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Jan 2004, 09:33

Hallo Christoph,

na ja, wir sind hier zwar nicht in einem Bonsai-Forum, aber trotzdem versuche ich mal Deine Frage zu beantworten, da ich früher selbst mal mich an Bonsai versucht habe.
Umgetopf wird am Besten im Frühjahr, wenn die Wurzelmasse zu groß ist und dabei werden die Wurzel beschnitten. - Während des Umtopfens sollten die Wurzeln nie richtig trocken werden.
Dabei vorsichtig aus der Erde nehmen, Erde abschütteln, mit Wasser die Erde herausspülen, Sind genügend kleine Wurzeln vorhanden, kürzt man die großen und starken Hauptwurzeln kräftig ein, besonders kürzt man die langen dünnen Wurzeln ein. Wenn man das im Frühjahr regelmäßig macht und dabei immer die Hauptwurzel etwas kürzt, verschwindet diese nachher ganz. (ist geschwünscht, Wuchs wird dabei unterdrückt).
Also nach dem Motto: Läßt man dünne Wurzeln ungehindert wachsen und schneidet gleichzeitig dickere Wurzeln zurück, werden die dünnen Wurzeln schnell kräftiger werden.
Beim Wurzelschnitt kann Fäule entstehen, darauf achten beim Umtopfen ein durchlässiges Substrat wählen. Und nach jedem Umtopfen immer ein flacheres Gefäß/Schale auswählen.

Den agesprochenen Dünger kenne ich nicht – ich dünge nur organisch ;-)
Allgemein kann man aber sagen: Flüssiger, anorganischer Mineraldünger wirkt viel schneller als organischer Dünger. Es kann leicht zu einer Überdüngung kommen.
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast