Zum Inhalt

Kolostrum für Katzen ?

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Kolostrum für Katzen ?

Beitragvon michi2 » 11. Jul 2005, 14:33

Hallo zusammen,

hat einer von Euch schon mal Colostrum angewandt und kann was darüber berichten? Bin sehr daran interessiert.

Hier hab ich was darüber gefunden:

http://www.vita-tiershop.de/

hier noch was zu colostrum allgemein:
http://www.ever.ch/colostrum.htm

LG Michaela :wink:
Cats are always elegant.


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 11. Jul 2005, 14:43

Hallo Michaela,

wenn Du die Suchfunktion mit "Kolostrum" fütterst, kann Du die Beiträge dazu nach lesen. ;-)
MfG
Kräuterfee

michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Beitragvon michi2 » 11. Jul 2005, 14:51

Ich wollte es eigentlich hauptsächlich in Bezug auf meine Katzen wissen, weil ja der Vita-Tiershop es speziell für Tiere anbietet. Wollte wissen, ob jemand das bei seiner Katze oder seinem Hund schon mal angewandt hat.
Aber ich kuck mal in der Suchfunktion. Im Tierforum steht da leider nix drin.

LG Michaela
Cats are always elegant.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 12. Jul 2005, 07:02

Hallo Michaela,

dann schreibe das auch bitte, worauf Du Dich beziehst (Katze = Tier); der Titel war auch sehr unglücklich gewählt, habe ihn geändert und das Thema dorthin verschoben, wo es hingehört. ;-)
MfG
Kräuterfee

Blondie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Jun 2004, 07:30

Beitragvon Blondie » 13. Jul 2005, 07:52

Hallo!
Also wir haben Kolostrum bisher nur bei unseren Fohlen angewandt. Bei Katzen weiß ich nicht wie es wirkt. Was willst du denn damit bezwecken?
Akupunktur
Bach-Blüten-Beratung
Pflanzenheilkunde für Tiere

michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Beitragvon michi2 » 13. Jul 2005, 09:21

Hallo!
Bei Katzen weiß ich nicht wie es wirkt. Was willst du denn damit bezwecken?
In erster Linie als Prophylaxe für ein gesundes Immunsystem, weil besonders die Molly immer wieder mal einen Infekt hat. Sie ist sehr sensibel geworden durch die langwierige Vergiftungsgeschichte letztes Jahr, bei der der TA "Bockmist" gebaut hat und sie 4 Monate unnötigerweise alle möglichen AB schlucken mußte wegen auf dieses und jenes (ich wußte es zu diesem Zeitpunkt leider nicht anderst, heute passiert mir sowas nicht mehr).
Zum Glück fand ich dann meine jetzige THP, von da an ging es aufwärts. Aber eben dadurch wurde sie sehr empfindlich geworden und ich möchte alle paar Monate was fürs Immunsystem tun. Und abwechseln möchte ich auch, nicht immer das gleiche geben. Mal Terrakraft, mal PetMun von meiner THP und eben mal Colostrum.
Ich hab in anderen Foren jetzt schon sehr viel positives darüber gelesen und deshalb wollte ich wissen, ob hier auch jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat.

LG Michaela
Cats are always elegant.


michi2
Beiträge: 112
Registriert: 6. Feb 2005, 17:55

Beitragvon michi2 » 13. Jul 2005, 09:22

Hallo Michaela,

dann schreibe das auch bitte, worauf Du Dich beziehst (Katze = Tier); der Titel war auch sehr unglücklich gewählt, habe ihn geändert und das Thema dorthin verschoben, wo es hingehört. ;-)
Entschuldige, habs irgendwo falsch formuliert, Du hast recht. :-?

Michaela
Cats are always elegant.

Sternenfee
Beiträge: 39
Registriert: 24. Feb 2004, 21:39

Beitragvon Sternenfee » 28. Okt 2005, 21:18

Hallo!

Das Thema ist zwar schon ein bisschen älter, aber vielleicht hilft es dir noch weiter:
mein Kater hatte über den Sommer sehr abgenommen und war laut Bioresonanz bei der THP mit allem möglichen belastet, v.a. Viren, und hatte auch mehrere Entartungsherde...mit mehreren Therapiedurchläufen und der Gabe von Colostrum ist er heute wieder sehr gut beieinander, fast an der Grenze zum Übergewicht, was mich aber in dem Fall gar nicht stört ;) . Ich habe ihm täglich 1/3 Teelöffen Colostrum-Pulver in Wasser aufgelöst und mit einer Spritze ins Maul eingegeben. Geschmeckt hats ihm auch noch, ich kann also nur gutes berichten!

Liebe Grüße,
Sternenfee



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron