Zum Inhalt

Kleine Brunelle, Gemeine Brunelle, Prunella vulgaris L.

  • Pflanzenfamilie: Lippenblüter [Laminaceae]
    Blütenfarbe: violett-blau
    Blütenzeit: von Juni bis September

  • - mehrjährige, krautige, 10-30 cm hohe Pflanze, im Flach- und Hügelland vorkommend; eurasisch vorkommend
    - kriechend, weich behaart bis fast kahl
    - dickliches, mehr oder weniger verlängertes Rhizom
    - aufsteigende Stengel, meist unverzweigt
    - länglich-eiförmige, etwas kerbig-gezähnte, kreuzgegenständige Blätter; untere gestielt, ca. 2-5 cm lang, ganzrandig
    - blau-violette Blüten, selten weiß, 7-15 mm lang; in eiförmiger oder kantiger, meist Scheinähre (10-15 cm lang) mit Laub am Grund
    - Kelch deutlich 2lippig, nach der Blütezeit verschlossen
    - gerade Blütenröhre (im Gegensatz zu P. grandiflora), länger als der Kelch
    - Oberlippe mit 1 deutlichen und 2 sehr kurzen Zipfeln, Unterlippe bewimpert
    - 4 Staubblätter, äußeres Paar länger als inneres
    - Nüßchenfrüchte
  • Standort: Weiden; feuchte Wiesen; Parks; Gärten; Halbtrockenrasen; trockene Wiesen;
  • Vorkommen: Europa;
  • - bastardisiert leicht mit der Großen Braunelle (P. grandiflora) und mit der Weißen Braunelle (P. laciniata)
    - Wildgemüse (verwendet werden junge Sprosse und Blätter in Gemüsen, Suppen oder Salaten - als Mischung mit anderen Wildgemüsen)
    - Inhaltsstoffe: Flavonoide, Saponine, Gerbstoffe, Bitterstoffe
    - Verwendung: als Gerbstoffdroge in Gurgelwasser

Die Lexikas wurden nach unserm bestem Wissen erstellt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich Fehler eingeschlichen haben. Falls sie Fehler entdecken, machen sie uns bitte darauf aufmerksam. Alle Texte und Bilder © Natur-Forum.de. Veröffentlichung oder weitere Nutzung nur mit schriftlicher Erlaubnis.


Anmelden

Benutzername:


Passwort:


ANZEIGE